Methodik

  • Die Mehrzahl der Zielfonds muss in den Mitgliedsstaaten der EU, der Schweiz, den USA, Kanada, Hongkong oder Japan aufgelegt worden sein.
  • Der Wert der Zielfonds muss mindestens 51% des Netto-Fondsvermögens betragen.
  • Zulässig ist die Investition von maximal 20% des Netto-Fondsvermögens in Anteilen eines einzigen Zielfonds.
  • Es ist lediglich der Erwerb von maximal 10% der ausgegebenen Anteile des Zielfonds möglich.
  • Keine Investition in Futures-, Venture Capital- oder Spezialfonds.
  • Keine Investition in andere Dachfonds.
  • Maximal 49% des Netto-Fondsvermögens dürfen in Bankguthaben und Geldmarktpapieren mit einer Restlaufzeit von höchstens 12 Monaten gehalten werden.
  • Für den SMS Ars selecta werden vorwiegend Anteile an Aktienfonds erworben, wobei die Aktienfondsanlagen je nach Markteinschätzung auch komplett veräußert werden können.

Mögliche Investitionen

  • bis zu 100% des Nettovermögens in Aktienfonds, je nach Einschätzung der Marktlage
  • bis zu 50% in gemischte Wertpapierfonds, Rentenfonds und geldmarktnahe Fonds
  • bis zu 20% des Nettovermögens in Grundstückfonds (offene Immobilienfonds)